Aktuelle Keynote: Verpasst Deutschland den Anschluss?

Wohin man auch schaut: Die digitale Transformation scheint zwischenzeitlich auch im Bewusstsein der deutschen Wirtschaft angekommen. Und doch hat es den Anschein, als ob sich das Dilemma der deutschen Einzelhändler dejavue-artig wiederholt und viele deutsche Unternehmen hoffen, dass die „Suppe nicht so heiß gegessen wird, wie sie gekocht wird“ und  „das mit dem Internet“ bald wieder vorbei geht. Wird es aber nicht – und die deutsche Wirtschaft ist mit dieser Haltung drauf und dran, sowohl den Anschluss als auch ihre eigene Zukunft zu verspielen. Allein Größe und Marktmacht von Google zeigt deutlich, dass die Zukunft den globalen, digitalen Geschäftsmodellen gehört.

Einen Auszug aus meiner aktuellen Keynote zu diesem Thema finden Sie hier:


Was meinen Sie? Haben wir noch eine Chance gegen Google, facebook, Amazon und Apple? Oder ist der Zug längst abgefahren?

Quo vadis E-Commerce 2015?

Zunächst einmal darf ich allen Besuchern meiner Website, meinen Kunden und Geschäftspartnern ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr wünschen.

Was passiert im E-Commerce in diesem Jahr Spannendes? Die jüngsten Zahlen zum zurückliegenden Weihnachtsgeschäft geben einen klaren Hinweis: Global gesehen schrumpft Offline, E-Commerce wächst (Deutschland ca. +20%) und Mobile boomt (Deutschland ca. +366%). E-Commerce und Mobil sind und bleiben also nach wie vor die Wachstumstreiber im Einzelhandel. Hier geht´s zur Studie: http://www.deals.com/umfragen/internationale-weihnachtsstudie-2014

Aus den eigenen Aktivitäten verstärkt sich mehr und mehr die Erfahrung, dass sich die Zeit der „Monolithen“ endgültig dem Ende zuneigt. Onlineshops, die als Insellösungen (prozessual wie organisatorisch) bisher ein Einzelgängerdasein geführt haben, werden in Konzernstrukturen überführt. Das E-Business ist endgültig zur Chefsache avanciert und wird auch so behandelt. Manche Agentur bekommt es plötzlich mit der IT und SAP-Consultants zu tun. Online wird endlich erwachsen. Beim „Herunterbrechen“ von digitalen Strategien, so diese den Namen verdienen, befindet sich manches Unternehmen noch in der Findungsphase: Viele Prozesse sind neu, organisatorische Strukturen fehlen, die Bedeutung des Themas ist erkannt, jedoch nicht die tatsächlichen Auswirkungen auf die Organisation. Der „Change“ hat begonnen, wir werden sehen, wo er endet…

Doch was machen die anderen „Monolithen“, die Googles und Amazons dieser Welt? Weiterhin viel mehr richtig als falsch. (Amazon wächst in der Woche vor Weihnachten, trotz der Streik-Arie um 20%. Die Kategorie Beauty wächst sogar um 80%! Hier die spannenden Zahlen von Amazon: http://amazon-presse.de/pressetexte/pressemeldung/year/2015/month/january/day/05/article/amazonde-gibt-die-beliebtesten-weihnachtsgeschenke-2014-bekannt.html ). Konsequent leben sie das Credo des Digitalen Zeitalters: Geschwindigkeit und Innovation. Auf Basis von Daten werden neue Geschäftsmodelle entwickelt, die die Welt verändern und, ganz nebenbei, auch noch Geld verdienen. Fragt sich nur, was Google mit dem ehemaligen NASA-Areal vorhat, das im Silicon Valley jüngst für 60 Jahre und einer Gesamtmiete von 1,2 Mrd. US$ „unter Vertrag“ genommen wurde? Die Welt scheint nicht genug.

Ich freue mich jedenfalls auf ein weiteres, spannendes (das einundzwanzigste) Jahr in der digitalen Wirtschaft und hoffe, dass ich wieder viele gute Expertengespräche führen darf. Vielleicht auch mit Ihnen?

Ihr

Alexander Kornegger

 

Think Open. Experience in E-Commerce.

Herzlich willkommen bei Think Open, dem Beratungsangebot von Alexander Kornegger.

Nach über 20 Jahren in E-Commerce und Handel stelle ich nun meine Erfahrung und mein Wissen aus mehr als 100 Projekten Ihrem Unternehmen zur Verfügung. Der digitale Wandel hat längst alle Bereiche unseres Handelns durchdrungen, insbesondere aber die Art und Weise, wie wir Geschäfte anbahnen und abschließen, wie wir unsere Prozesse gestalten und wie wir mit den Kunden kommunizieren.

Mit Think Open stelle ich Ihnen drei wesentliche Leistungsbereiche zur Verfügung, vom ersten Impuls über die Entwicklung von Strategien und Konzepten bis hin zur operativen Umsetzung.

Ich freue mich, Sie kennenzulernen – sprechen Sie mich an!

Herzlichst, Ihr

Alexander Kornegger

Mein Vortrag auf dem New Media Symposium

Über meinen Vortrag auf dem New Media Symposium schreibt die Pforzheimer Zeitung:

Nach den Begrüßungsworten des Präsidenten des Einzelhandelsverbandes Baden-Württemberg, Horst Lenk, und des Pforzheimer Oberbürgermeisters Gert Hager, begeisterten zwei Impulsvorträge das Plenum. Alexander Kornegger informierte die Gäste mit einem spannenden und viel Raum für kontroverse Diskussionen lassenden Vortrag über „Die sieben Sünden der Händler“. Dabei ging es vor allem um Unternehmen, die den Sprung zur Multi-Channel-Strategie in den vergangenen 20 Jahren verpasst haben.

Für all diejenigen, die leider nicht live dabei sein konnten, habe ich meine Vortragsfolien bei SlideShare hochgeladen; Sie können sich die Präsentation also in Ruhe selbst anschauen.

Und hier noch ein paar Impressionen der Veranstaltung:

32,10,0,70,1
600,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,70,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
New Media Symposium 1
New Media Symposium 2
New Media Symposium 3
Powered By Creative Image Slider